Category Blog
Seit 2019 dürfen wir mit unserer Forschungsgruppe EXPERI in Berlin die „Verkehrswende als sozial-ökologisches Realexperiment“ wissenschaftlich begleiten und analysieren. Der Fokus unserer interdisziplinär zusammengesetzten Gruppe liegt dabei auf den sozialen und räumlichen Aspekten von städtischer Mobilität. In unserer Ideensammlung "Impulse für die urbane Verkehrswende" finden Sie kurze Einblicke in zentrale Forschungsergebnisse und insgesamt 18 Vorschläge für die zukünftige Gestaltung von Transformationsprozessen im Bereich Mobilität und Verkehr.
Category Blog
Der Expertenbeirat Klimaschutz in der Mobilität berät das Bundesministerium für Digitales und Verkehr während der 20. Legislaturperiode. Auf der Sitzung am 14. Juni fand ein intensiver Austausch mit Bundeminister Dr. Wissing statt, aus der Anregungen für die weitere Arbeit am Thema Klimaschutz im Verkehr entstanden sind, insbesondere auch in Hinblick auf Akzeptanz, Verhalten, Kommunikation und Lebensqualität.
Category Media
Wer ist für die Veränderung verantwortlich und was muss konkret erreicht werden? Die Aufrufe von Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen zum Handeln werden lauter – auf individueller, gesellschaftlicher und politischer Ebene. Währenddessen ist ihre Position zunehmend bedroht, Verfolgungen und Gegenwind machen die Kämpfe zu einem Schlachtfeld.
Category Blog
Real-world experiments have become popular in urban planning and mobility research. But what contribution can they make to a sustainable and equitable transport transition? A new study shows where real-world labs fall short.
Category Blog
Organised by the EXPERI research group, the symposium “The Transport Transition: Rethinking Urban Space" opened on 6 October 2022 at Place of Participation – a pop-up venue on Kurfürstendamm – attended by almost 100 guests and the EXPERI team.
Im August 2021 wurde ein Teil der Barbarossastraße in Berlin Schöneberg komplett autofrei. Konkret bedeutet das, dass es in diesem Zeitraum keinen motorisierten Verkehr im Bereich zwischen der Goltzstraße und der Kyffhäuser Straße gab und die Straße somit zum Zufußgehen, Radfahren, Spielen und zum Aufenthalt genutzt werden konnte. Das DLR Institut für Verkehrsforschung hat die Sommerstraße Barbarossa wissenschaftlich begleitet und vor sowie nach dem Projekt in Kooperation mit dem Projekt Kiezerfahren eine Haushaltsbefragung durchgeführt. Insgesamt wurden 1700 Haushalte in den angrenzenden Wohnblöcken gebeten, schriftlich oder online an den Befragungen teilzunehmen. Insgesamt haben 193 Personen an der Befragung teilgenommen (eine Rücklaufquote von 11 %).
Category Media
Being a woman is not a qualification. Just as being a man is not. But the lack of diversity in transport planning hinders the implementation of inclusive mobility. And the lack of accessibility in mobility infrastructure affects women more.
Category Media
Farewell to the "car-friendly city": the SPD, the Grüne and the Linke want to deconstruct the A104 and A103 highways. Especially with the A103, this might not be so easy. There are also conflicts at the political level.
EN