Kategorie Publikation
Katharina Götting, Tina Böhme & Sonja Maria Geiger (2019). Connectedness to Nature Scale – Adolescents (CNS-A)
Entwicklung und Validierung einer Skala zur Erfassung von Naturverbundenheit bei Jugendlichen. Umweltpsychologie 23(2), 131-150.

Abstract

Naturverbundenheit gilt als ein wichtiger Prädiktor für umweltbewusstes Verhalten und Jugendliche stellen eine wichtige Zielgruppe in der Bildung für nachhaltige Entwicklung dar. Eine der bekanntesten Skalen zur Messung von Naturverbundenheit ist die Connectedness to Nature Scale (CNS; Mayer & Frantz, 2004). Eine explizit für Jugendliche geeignete und validierte Version der CNS ist nicht bekannt. In dieser Studie wurde diese Lücke geschlossen und eine deutschsprachige Jugendversion der CNS in einem zweistufigen Verfahren mit gemischten Methoden entwickelt und validiert. In qualitativen Interviews (N1 = 15; N2 = 3) wurden die Items der CNS auf Verständlichkeit überprüft und entsprechend modifiziert. Anschließend wurde die Skala im Rahmen einer Online-Studie (N3 = 154) an verschiedenen Skalen zu Naturverbundenheit, Umweltorientierung und Naturkontakt sowie nachhaltigem Konsumverhalten validiert. Vier Items wurden aufgrund psychometrischer Kriterien ausgeschlossen. Die reduzierte Skala verfügt über eine zufriedenstellende Messgenauigkeit sowie über faktorielle, konvergente und diskriminante Validität. Im Rahmen der Kriteriumsvalidität korrelierte die Skala überraschenderweise negativ mit Naturkontakt und erwartungsgemäß positiv mit nachhaltigem Konsumverhalten. Die entstandene Connectedness to Nature Scale - Adolescents (CNS-A) kann zur Evaluation von Bildungsprogrammen und Naturexpositionen mit Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren eingesetzt werden.

Connectedness to nature is an important predictor of environmentally responsible behavior and adolescents represent an important target group for education for sustainable consumption. One of the most well-known scales for measuring connectedness to nature is the Connectedness to Nature Scale (CNS; Mayer & Frantz, 2004). A validated version of the CNS suitable for adolescents has not been established. In this study, this gap was bridged and a German adolescent version of the CNS was developed and validated in a two-step mixed-methods approach. In qualitative interviews (N1 = 15; N2 = 3) the comprehensibility of the CNS items was examined and the items modified accordingly. Subsequently, in an online study (N3 = 154), the scale was validated by scales of connectedness to nature, environmental orientation, contact with nature and sustainable consumption behavior. Four items were eliminated due to psychometric criteria. The shortened scale provided evidence for sufficient reliability as well as factorial, convergent and discriminant validity. Within the scope of criterion validity, the scale correlated negatively with contact with nature but positively with sustainable consumption behavior. The resulting Connectedness to Nature Scale – Adolescents (CNS-A) can be applied for the evaluation of education programs and nature expositions with adolescents aged 14 to 17 years.