TU Berlin for Future – die Ringvorlesung zum Klimaschutz   Die Corona-Krise ist bereits eine große gesellschaftliche Herausforderung. Doch die Klima-Krise wird uns noch viel stärker fordern. Deshalb sind jetzt...
Forschungskolloquium des Fachgebiets Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden (NaMo) Sommersemsester 2021 Termin: mittwochs (14-tägig), 14:30 bis 15:30 Uhr, Online-Veranstaltung
TU Berlin for Future – die Ringvorlesung zum Klimaschutz   Die Corona-Krise ist bereits eine große gesellschaftliche Herausforderung. Doch die Klima-Krise wird uns noch viel stärker fordern. Deshalb sind jetzt...
Kategorie Blog
Ein Jahr ist es her, da wurde der erste Pop-Up-Radweg in Berlin am Halleschen Ufer eingerichtet. Es folgten viele weitere - vor allem im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Luftqualitätsmessungen auf dem Kottbusser Damm zeigen, dass Radfahrende nun - unabhängig vom Pandemiegeschehen - weniger Luftverschmutzung in Form von Stickstoffdioxid (NO₂) ausgesetzt sind als vor der Einrichtung der Pop-Up-Radwege.
Kategorie Medien, Publikation
Der MODUS-COVID-Bericht vom 05.02.2021 beschäftigt sich mit den aktuellen Kontaktreduzierungen und möglichen leichten Lockerungen. Sophia Becker hat am Bericht mitgearbeitet, u. a., um eine verhaltenspsychologische Perspektive einzubringen.
Kategorie Blog
Prof. Dr. Sophia Becker, Leiterin des Fachgebiets Nachhaltige Mobilität und transdisziplinäre Forschungsmethoden an der Technischen Universität Berlin, nahm am 19.01.2021 auf Einladung der Fraktion DIE LINKE. als Sachverständige an der Anhörung des...
Kategorie Medien
Sophia Becker kommt in einem Beitrag des schwedischen Radiosenders Sveriges Radio zu Wort, der die Verkehrspolitik verschiedener europäischer Städte zur Zeit der Coronakrise vergleicht.
Kategorie Medien
Julia Jarass spricht im Interview mit fairkehr, dem Magazin des Verkehrsclub Deutschland (VCD), über Veränderungen des Mobilitätsverhaltens durch die Coronakrise und die damit verbundenen Chancen für Städte.
Kategorie Medien
Im Interview mit dem Fachportal GIS-IQ erklärt Alexander Czeh, welche Maßnahmen Städte während der Corona-Krise ergriffen haben, um bessere Bedingungen für Rad- und Fußverkehr zu schaffen.
Kategorie Publikation
Die Covid-19 Pandemie hat das Mobilitätsverhalten eindeutig beeinflusst. Während der ÖPNV mit einem starken Rückgang der Fahrgäste zu kämpfen hat, gewinnen individuelle Mobilitätsformen – wie der Fußverkehr, Radverkehr und Autoverkehr – an Bedeutung. Gleichzeitig haben der Infektionsschutz und das Einhalten der Abstandsregeln höchste Priorität. In Berlin entsteht eine sogenannte Pop-Up-Radinfrastruktur – provisorische Radwege, die mit einfachen Mitteln sicheres Radfahren und den nötigen Abstand ermöglichen. Welche Reaktionen rufen die Pop-Up-Radwege bei den Verkehrsteilnehmer*innen hervor? Ziel der vorliegenden Studie war es, durch eine Online-Befragung explorativ die Reaktionen und Wahrnehmungen in Form von Vor- und Nachteilen zu erfassen.