Kategorie Medien
Autokorrektur – der Quarks Podcast für bessere Mobilität des WDR beschäftigt sich in seiner aktuellen Ausgabe damit, was man 2021 in Sachen Mobilität neu entdecken kann.
Kategorie Medien
In der Wissenschaftssendung Planet Wissen war Dr. Sophia Becker von der TU Berlin als Expertin zum Thema Aggressivität im Straßenverkehr zu Gast.
Kategorie Medien
Der Tagesspiegel berichtet ausführlich über den temporären Stadtplatz in Berlin-Charlottenburg, der im Rahmen eines von EXPERI durchgeführten Realexperiments eingerichtet wurde. Dabei kommen neben der Projektkoordinatorin Julia Jarass auch zahlreiche Anwohner*innen zu Wort.
Kategorie Medien
Im Lokal-Newsletter LEUTE berichtet der Tagesspiegel über den temporären Stadtplatz in Berlin-Charlottenburg, der im Rahmen eines von EXPERI durchgeführten Realexperiments eingerichtet wurde.
Kategorie Medien
In einer Kurzmeldung informiert die Berliner Morgenpost über die Einrichtung eines temporären Stadtplatzes in Berlin-Charlottenburg im Rahmen eines von EXPERI durchgeführten Realexperiments.
Kategorie Medien
In der Sendereihe rbb Wissenszeit ist Sophia Becker als Mobilitätsexpertin zu Gast in der Sendung „Verzichten und trotzdem Genießen?“, in der zwei Schulklassen gemeinsam mit Expertinnen über nachhaltige Mobilität und nachhaltige Ernährung diskutieren.
Kategorie Medien
Julia Jarass spricht im Interview mit fairkehr, dem Magazin des Verkehrsclub Deutschland (VCD), über Veränderungen des Mobilitätsverhaltens durch die Coronakrise und die damit verbundenen Chancen für Städte.
Kategorie Medien
Im Interview mit dem Fachportal GIS-IQ erklärt Alexander Czeh, welche Maßnahmen Städte während der Corona-Krise ergriffen haben, um bessere Bedingungen für Rad- und Fußverkehr zu schaffen.
Kategorie Publikation
Die Covid-19 Pandemie hat das Mobilitätsverhalten eindeutig beeinflusst. Während der ÖPNV mit einem starken Rückgang der Fahrgäste zu kämpfen hat, gewinnen individuelle Mobilitätsformen – wie der Fußverkehr, Radverkehr und Autoverkehr – an Bedeutung. Gleichzeitig haben der Infektionsschutz und das Einhalten der Abstandsregeln höchste Priorität. In Berlin entsteht eine sogenannte Pop-Up-Radinfrastruktur – provisorische Radwege, die mit einfachen Mitteln sicheres Radfahren und den nötigen Abstand ermöglichen. Welche Reaktionen rufen die Pop-Up-Radwege bei den Verkehrsteilnehmer*innen hervor? Ziel der vorliegenden Studie war es, durch eine Online-Befragung explorativ die Reaktionen und Wahrnehmungen in Form von Vor- und Nachteilen zu erfassen.
Kategorie Publikation
Die Covid-19 Pandemie hat das Mobilitätsverhalten eindeutig beeinflusst. Während der ÖPNV mit einem starken Rückgang der Fahrgäste zu kämpfen hat, gewinnen individuelle Mobilitätsformen – wie der Fußverkehr, Radverkehr und Autoverkehr – an Bedeutung. Gleichzeitig haben der Infektionsschutz und das Einhalten der Abstandsregeln höchste Priorität. In Berlin entsteht eine sogenannte Pop-Up-Radinfrastruktur – provisorische Radwege, die mit einfachen Mitteln sicheres Radfahren und den nötigen Abstand ermöglichen. Welche Reaktionen rufen die Pop-Up-Radwege bei den Verkehrsteilnehmer*innen hervor? Ziel der vorliegenden Studie war es, durch eine Online-Befragung explorativ die Reaktionen und Wahrnehmungen in Form von Vor- und Nachteilen zu erfassen.